Liebe Mitbeter,

 

zur Vermeidung von Neuinfektionen mit dem Corona-Virus müssen wir das Gebetshaus leider schließen. Umso mehr stehen wir Mitarbeiter mit Dir/Ihnen im Gebet um Schutz und Hoffnung auf Gottes Wirken auch (und gerade) inmitten dieser Ausnahmesituation.

 

Es ist nicht nur die Not, die uns beten lehrt, sondern auch die Gewissheit auf Gottes Verheißungen, wie in Jer.29,11-13: „(…) denn ich will euch eine Zukunft und Hoffnung geben. Ihr werdet mich anrufen (…) und ich werde euch erhören. Ihr werdet mich suchen und ihr werdet mich finden, wenn ihr nach mir fragt von ganzem Herzen.“

 

So stehen wir mit den Betroffenen, Erkrankten, Angehörigen, medizinischem Personal, mit den politisch und wirtschaftlich Verantwortlichen und mit allen Seelsorgern und Begleitern und beten um den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit
(2. Tim 1,7).

 

Gott segne und schütze unser Land!

 

 

Das Gebetshaus ist von Dienstag bis Freitag mindestens von 8 - 20 Uhr geöffnet. Jeder ist herzlich willkommen und eingeladen mitzubeten, Gottes Gegenwart zu genießen, Gottes Wort zu studieren, kreativ zu werden oder auch nur aufzutanken.
Thematische Schwerpunkte findet man im Stundenplan:

Die thematischen Gebetszeiten werden in der Regel von einem kleinen Team angeleitet.
Besucher dürfen sich aktiv einbringen oder auch nur da sein und die Gegenwart Gottes genießen.

Es gibt auch freie Zeiten (Wache), in denen bspw. Anbetungsmusik läuft. Das sind Zeiten zur Stille oder zur persönlichen Gestaltung.

 


24-Stunden-Gebet

Jeden Monat beten wir von Freitagmorgen 6 Uhr bis Samstagmorgen 6 Uhr in einer ununterbrochenen Gebetskette und laden die Gemeinden und alle Mitchristen zum aktiven Mitgestalten ein. Darüberhinaus sind Gäste natürlich auch jederzeit willkommen.
2020:
15.-16. Mai
26.-27. Juni
24.-25. Juli
25.-26. September
23.-24. Oktober
20.-21. November
18.-19. Dezember